Artikel des Herstellers: Kamay Krafts

produziert auf den Philippinen diverse Produkte aus rezyklierten (Getränke-) Etiketten, Reissverschlüssen, Reissäcken, etc.

Die Organisation Kamay Krafts ist 1991 aus der Slum-Arbeit von „Servants to Asia`s Urban Poor“ (Diener an Asiens städtischen Armen) in Manila hervorgegangen. Es handelt sich um eine staatlich anerkannte Kooperative. Diese hat zurzeit etwa 250 Mitglieder, die sich in verschiedene Gruppen unterteilt.
Die Gruppen setzen sich aus Frauen verschiedener Slum-Regionen der Hauptstadt Manila zusammen. Die Arbeiterinnen organisieren sich selbst. Die Bezahlung der Löhne erfolgt per Stück und nach der Ablieferung der fertig gestellten Ware. Dabei wird darauf geachtet, dass sehr faire Löhne bezahlt werden.
Die Organisation hat im November 2002 den „Philippines Government award for Community empowerment“ erhalten.
Die Qualitätskontrolle wird auf einem sehr hohen Standard gehalten. Es werden fortlaufend neue Designs und Produkte kreiert.
Frauen und Kinder werden in der Armutspyramide als die Ärmsten der Armen betrachtet. Frauen mit kleinen Kindern ist es im Allgemeinen nicht möglich, ausserhalb des Haushalts Arbeit zu finden, selbst wenn sie vorhanden wäre! Die Teilzeitarbeit, die ihnen durch das Projekt K.K. ermöglicht wird, ist eine wesentliche Einkommensquelle.

Mehr
pro Seite
Zeige 1 - 12 von 32 Artikeln
Zeige 1 - 12 von 32 Artikeln